Home / 2.Herren / Guter Start in die Woche der Wahrheit – 14:2 Sieg gegen Ciwan Walsrode II

Guter Start in die Woche der Wahrheit – 14:2 Sieg gegen Ciwan Walsrode II

Wir haben heute die Tore nachgeholt, die wir vergangenen Sonntag nicht gemacht haben“ resümiert Teamchef Kassem Saboune den hohen Heimsieg gegen Ciwan Walsrode II.
Bereits zur Pause führten wir nach einer starken Leistung mit 8:1. Saboune lobt vor allem die jungen Spieler, die heute Ihr Debüt in der 1. Kreisklasse machen konnten. Besonders hervorheben wollte der Teamchef den starken Luca-Tobias Vorwerk.
Im zweiten Durchgang bestätigten wir unsere starke Leistung aus Durchgang eins. Gegen dezimierte Walsroder, die sich wacker geschlagen haben, konnten wir noch weitere sechs Treffer erzielen.
Martin Rogge konnte mit 5 Treffern seine Ambitionen Toptorjäger der 1. KK zu sein bestätigen. Jakob Schröder, Aleksander Dabovic, Denny Feldmann und Hannes Foth konnten alle einen Doppelpack verzeichnen. Einmal in die Torliste konnte sich Luca-Tobias Vorwerk eintragen.
Die Torreihenfolge und alle Statistiken findet ihr natürlich auch hier: Zur Torschützenliste

Kassem Saboune blickt aber schon auf übermorgen, denn dort empfangen wir den Tabellenführer, die SG Benefeld-Cordingen: „Jetzt liegt der Fokus auf Dienstag. Wir sind konzentriert und natürlich heiß auf das Spitzenspiel. Wichtig ist, dass wir unsere Lässigkeit beibehalten. Wir wollen unbedingt gewinnen.

Zum Ende der Saison bleibt natürlich auch der Blick auf die anderen Plätze nicht aus: Benefeld gewinnt gegen den TSV Neunenkirchen mit 15:0 und zeigen warum sie ganz oben stehen und setzen ein Ausrufezeichen im Nordkreis, ehe es Dienstag zum Show-Down kommt.
Erfreulich: Unser direkter Verfolger, die SG Bomlitz-Lönsheide, verliert überraschend zuhause mit 2:6 gegen die SG Fulde. Somit haben wir jetzt die Möglichkeit einen großen Schritt in Richtung Kreisliga zu gehen.

Bis Dienstag!

Über Patrick

Check auch

Auswärtssieg beim SV Soltau – Schwere Aufgabe in Walsrode vor der Brust

Der Jubel war groß: Erst in der 84. Minute sind wir endgültig auf die Siegerstraße …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: