Home / 2.Herren / Punkteteilung im Südkreis – Germania III und Zweite Junges trennen sich 1:1

Punkteteilung im Südkreis – Germania III und Zweite Junges trennen sich 1:1

Die Vorzeichen standen auf Spannung: Mit Germania Walsrode III und unserer 2. Herren standen sich zwei Topteams der Rückrunde gegenüber. Auch der ein oder andere Ausfall auf unserer Seite (u.a. Martin Rogge und Patrick Filz) machten die Aufgabe nicht unbedingt leichter.

Im ersten Durchgang konnten wir uns dennoch Spielvorteile erarbeiten und hatten sehr gute Torchancen. Wir waren griffig und haben den Ball gut laufen lassen. Die Gäste haben wir eigentlich zu nichts kommen lassen. Doch wie schon am vergangenen Freitag sind wir durch eine Standardsituation in Rückstand geraten: Ein langer Freistoß aus dem Halbfeld konnte durch einen Germanen zur 1:0-Führung am langen Pfosten eingenetzt werden (12. Minute).
Wir haben uns dort dann nicht beirren lassen, hatten unter anderen durch Jan Eberharter und Aleksander Dabovic hochkarätige Chancen, als die beiden alleine aufs Germanen-Tor zuliefen.
Bis zur Halbzeit haben wir das Spiel komplett kontrollieren können.

Im zweiten Durchgang waren wir weiterhin gut drauf. Die gute Leistung sollte schnell belohnt werden: Spielmacher Janek Müller konnte in der 53. Minute den überfälligen Ausgleich erzielen.
Auch im weiteren Verlauf gaben wir weiterhin richtig Gas, doch konnten leider unsere vielen guten Torchancen nicht nutzen.
Am Ende bleibt es bei einer Punkteteilung. Janek Müller und ein Germania-Spieler flogen wegen wiederholtem Foulspiel noch vom Platz. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl des Referees hätten beide Platzverweise nicht sein müssen. Janek Müller muss somit am Sonntag gegen Ciwan Walsrode passen.

Teamchef Kassem Saboune mit der Stimme zum Spiel:

Hätte man mich vor dem Spiel gefragt, wäre ich mit einem Unentschieden zufrieden gewesen. Nach dem Spielverlauf ist ein Punkt eigentlich zu wenig, die Jungs hätten sich für die gute Einstellung und die starke Leistung belohnen müssen. So ist Fußball manchmal.
In den kommenden Wochen haben wir alles selbst in der Hand, haben wichtige Heimspiele. Wir gehen motiviert in diese Aufgaben.

Weiter geht es am Sonntag um 12:15 Uhr gegen Ciwan Walsrode II, ehe wir am 01. Mai den Tabellenführer aus Benefeld empfangen.

Über Patrick

Check auch

Auswärtssieg beim SV Soltau – Schwere Aufgabe in Walsrode vor der Brust

Der Jubel war groß: Erst in der 84. Minute sind wir endgültig auf die Siegerstraße …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: