Home / 2.Herren / Zweite Junges mit spektakulärem Heimsieg – 6:5 gegen die SG Fulde

Zweite Junges mit spektakulärem Heimsieg – 6:5 gegen die SG Fulde

Was für ein Auftakt in die Rückrunde: Mit 6:5 besiegen wir niemals aufgebende Gäste aus Fulde.
Dabei wäre so viel Spannung gar nicht nötig gewesen, denn nach 26 Minuten führten wir bereits durch die Treffer von Hannes Foth, Dustin Gross und Martin Rogge mit 3:0.
Auch der Anschlusstreffer kurz vor der Pause sollte eigentlich nicht für allzu viel Nervosität sorgen.
Kassem Saboune fasst die erste Halbzeit zusammen: „Wir haben passabel begonnen und waren vor allem nach der Führung richtig stark. Wir haben dann verdient auf 3:0 erhöhen können. Wir haben gut gepresst und dem Gegner keine Chance gelassen. Nach dem 3:0 haben wir das Spiel leider etwas schleifen lassen. So hat die SG Fulde wieder Hoffnung gehabt.“

Im 2. Durchgang sind wir, wie schon so oft in dieser Saison, nicht ins Spiel gekommen. Fulde drückte in dieser Phase und konnten schließlich ausgleichen (46./55. Minute).
Teamchef Saboune: „Wir haben nach der Pause einfach geschlafen. Wir waren komplett aus dem Konzept und haben nicht mehr richtig dagegen gehalten.“.
Es dauerte nicht lange und die Gäste gingen deshalb auch in Führung (66. Minute).
Doch wir haben nicht aufgegeben, nicht zuletzt auch durch die Qualität, die wir noch auf der Bank hatten.
Wir kamen wieder besser ins Spiel und konnten durch Ercan, Baris den wichtigen Ausgleich erzielen.
Jetzt wollten wir natürlich mehr und die drei Punkte im Osterwald behalten. Das dachte sich auch Martin Rogge und konnte tatsächlich in der 88. Minute die 5:4-Führung erzielen. Doch Fulde gab immer noch nicht auf und schafften in der 91. Minute den bitteren Ausgleich.
Doch der Wahnsinn war zum Glück noch nicht vorbei: Mit einem Freistoß aus der Ferne, an den kein Spieler im Strafraum mehr rankam, machte Routinier Michael Müller die umjubelte 6:5-Führung, welche gleichbedeutend mit dem Endstand war.

Kassem Saboune fasste die Partie zusammen:

Im ersten Spiel des Jahres kann so etwas schon mal passieren, dass wir teilweise die Linie verlieren. Wir haben vier fünf neue Spieler integrieren müssen.
Aber natürlich wissen wir, dass wir diese Probleme in der Vergangenheit bereits hatten und sollten es hinterfragen was da los war. Nach einem 3:0 müssen wir mit Vollgas weitermachen und nicht über die Höhe des Sieges nachdenken. Das wird für jedes Spiel der Saison wichtig sein. Wir bekommen einfach zu viele Gegentore. Solange wir das nicht im Griff haben, brauchen wir über einen Aufstieg nicht nachdenken. Wir müssen uns steigern. Trotzdem möchte ich auch den Kampfgeist von Fulde loben. Wir haben die drei Punkte da behalten, das ist wichtig. Doch wir müssen uns von Woche zu Woche verbessern.

Kassem Saboune lobte auch die Altherrenspieler, vor allem in Form von Michael Müller. Martin Rogge erklimmt durch seinen Dreierpack die Spitze der Torjägerliste in der 1. Kreisklasse.

Kommende Woche reisen wir nach Bothmer. Beim Tabllen-7. müssen wir alles reinhauen um wieder zu punkten.

Bis dahin eine schöne Woche!

AUCH AUF DER HOMEPAGE KÖNNT IHR GERNE KOMMENTARE HINTERLASSEN 🙂 

PS: Ein besonderer Dank geht an Heidekreis Fußball-TV, die die Highlights des Spiels aufgezeichnet haben. Solche Jungs sorgen dafür, dass der Kreisfußball noch geiler wird. Vielen Dank an auch. Und lasst gerne alle ein Like auf der Seite 

Über Patrick

Check auch

Punkteteilung im Südkreis – Germania III und Zweite Junges trennen sich 1:1

Die Vorzeichen standen auf Spannung: Mit Germania Walsrode III und unserer 2. Herren standen sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: